Kontakt

Nimm Kontakt auf

Vollständige Liste der Ansprechpartner der DLRG Ortsgruppe Bad Neuenahr-Ahrweiler e.V. findest du hier.

Kontakt-Icon

Kontakt

Schreib uns eine E-Mail mit Fragen, Kommentaren oder Feedback.

Kräuterwanderung

Veröffentlicht: Freitag, 10.05.2019
Autor: Vanessa Strohe

25 Teilnehmer wanderten rund ums Vereinsheim. Dabei lernten wir viel zum Thema heimische Kräuter. Auch gesammelt haben wir fleißig um Kräuter-Essig und -Quark herzustellen.

Nachdem wir am Morgen des 04.05.2019 alle ungläubig auf eine leicht verschneite Welt geguckt hatten, starteten insgesamt 25 Mitglieder unserer Ortsgruppe gegen Mittag zu einer Kräuterwanderung. Das Ziel der Kräuterwanderung war die Herstellung von eigene Kräuteressig. Mit Tanja Fusenig-Hoffmann als ausgebildete Kräuterpädagogin an der Spitze, gingen wir vom Vereinsheim am Calvarienberg vorbei, durch die Weinberge in Richtung Walporzheim und an der Ahr entlang wieder zurück.
Bereits während des ersten Anstiegs, entdeckten wir die ersten (Un-)Kräuter. Giersch, der Gärtnerschreck begegnete uns als Erstes und Tanja erklärte uns wie man ihn erkennt, wo er wächst, wie er schmeckt und weitere interessante Dinge über Inhaltsstoffe wie z.B. den Vitamin C-Gehalt. Nachdem alle einige Blätter in ihre Körbchen gepflückt hatten, ging es weiter den Berg hinauf. Oben angekommen gab es schon die nächsten interessanten Kräuter zu entdecken: Spitzwegerich und Heckenrose wurden uns vorgestellt. Die Blütenblätter der Heckenrose werden später unserem Essig eine schöne Färbung geben. Während wir an der nächsten Station Brennnesseln unter dem Mikroskop betrachten konnten und fasziniert die Brennhaare studierten, erwischte uns die einzige Regen- und Graupelschauer der Wanderung. Als nächstes ernteten wir Gundermann. Auch Oregano, und Knoblauchsrauke landeten in unseren Körbchen. Als wir an einer Wiese mit besonders vielen Gänseblümchen vorbei kamen, sammelten wir auch diese ein und lernten noch einige nützliche Dinge über die kleine Blume, die wohl jedes Kind kennt. Danach wurde es für einige kompliziert: Wilde Möhre, Schafgarbe und Pimpinelle galt es zu sammeln. Es war gar nicht so einfach genügend davon zu in dem recht hohen Gras am Wegesrand zu finden. 
Als wir die Ahrbrücke in Walporzheim erreichten, war es auch schon fast geschafft. Eine Zutat für unseren Essig fehlte noch, daher schlugen wir den weg rechts der Ahr ein uns wanderten ein Stück entlang des Ahrsteigs. Dort fanden wir dann auch noch Beinwellblüten. Auch diese werden dem Kräuteressig Farbe verleihen. Bis auf Holunderblüten, die in diesem Jahr einfach noch nicht so weit waren, haben wir ausreichend Kräuter gefunden um den „DLRG Maikräuteressig“ herzustellen. 
Auch für einen Kräuterquark haben wir Kräuter eingesammelt, sodass wir zurück im Vereinsheim direkt anfingen zu werkeln: Putzen, sortieren, zupfen. Die Kinder füllten Kräuter, Essig und Kandiszucker in Flaschen und versahen diese mit Etiketten, während die Betreuer den Quark für den Snack zum Schluss rührten. 
Mit Gemüse und Brot dippten alle den Quark bis sie pappsatt waren. Von Tanja selbstgemachte Kräuterlimonade gab es auch noch dazu. 

Am Ende des Tages waren alle Teilnehmer müde von der langen Wanderung und satt von dem guten Essen. Alle hatten viel Spaß, haben aber auch einiges gelernt und waren erstaunt was man direkt am Wegesrand so alles finden kann, wenn man genauer hinschaut. 

Wir bedanken uns bei Tanja für ihre tolle Führung! 

Bilder findet ihr in unserer Galerie.

Diese Website benutzt Cookies.

Diese Webseite nutzt Tracking-Technologie, um die Zahl der Besucher zu ermitteln und um unser Angebot stetig verbessern zu können.

Wesentlich

Statistik

Marketing